Netzwerk zum Management multiresistenter Erreger

Das MRE-Netzwerk Wuppertal wurde 2008 vom Gesundheitsamt Wuppertal initiiert, um den Umgang mit multiresistenten Erregern (MRE) in der Stadt zu koordinieren. Es fanden Sitzungen mit Ärzten und Pflegeeinrichtungen statt, ein Überleitungsbogen für den Krankentransport wurde entwickelt.

 

Mit der Einführung des Screenings auf MRSA durch niedergelassene Ärzte als Kassenleistung entstand am 1.4.2012 eine Vernetzungsstruktur, die regelmäßige MRSA-Konferenzen erfordert. In Wuppertal konnte auf die bestehende Struktur aufgebaut werden.

 

Zur Entlastung des Gesundheitsamtes haben niedergelassene Ärzte die Organisation des MRE-Netzwerkes übernommen, die ÄDW e.V. stellt Platz auf dieser Webseite zur Verfügung. Hier finden Sie die Protokolle der Konferenzen und sind eingeladen, Kontakt mit uns aufzunehmen.

 

Durch die KV vorgesehen ist die Teilnahme an den Konferenzen von:

- Vertretern des Gesundheitsamtes

- Vetreter der Kassenärztlichen Vereinigung

- Hygienebeauftrage Ärzte der Krankenhäuser

- Mikrobiologen mit Kenntnis des regionalen Keimspektrums

- Vertreter stationärer Pflegeinrichtungen

- Vetreter ambulanter Pflegedienste

 

Eine Teilnahmepflicht an den Konferenzen besteht nicht - im Netzwerk werden alle Informationen weitergegeben (per email) - so daß alle qualifizierten Ärzte in Wuppertal die Leistungen zum Screening und zur Eradikation von MRSA abrechnen können. Das Wichtigste ist den Netzmitgliedern, daß Lösungen für das MRE-Problem regional entwickelt und vorangetrieben werden, und die Kommunikation der verschiedenen betroffenen Berufsgruppen dazu verbessert wird.

 

Ansprechpartner

Gesundheitsamt Wuppertal

Herr M. Buntrock-Schweer

Gemeinschaftspraxis

Dr. med. M. Gumprich

Dr. med. U. Nühlen

Dr. med. K. Rave